Der Anbau von Cannabis Der Indoor-Anbau hat an Popularität gewonnen, da immer mehr Regionen seine Verwendung für medizinische und Freizeitzwecke legalisieren. Obwohl der Indoor-Anbau seine Herausforderungen hat, bietet er Vorteile wie die vollständige Kontrolle über die Wachstumsumgebung. In diesem Beitrag werden wir die Grundlagen für den erfolgreichen Anbau und die Pflege von Cannabispflanzen im Innenbereich erkunden.

Was braucht die Cannabispflanze zum Wachsen?

Wie jede andere Pflanze benötigt auch Cannabis bestimmte wesentliche Elemente, um sich richtig zu entwickeln:

  • Licht

Die Pflanzen der Cannabis brauchen viel Licht zum Wachsen. LED- oder HID-Leuchten (High Intensity Discharge) sind ideal, um die erforderliche Lichtintensität und das erforderliche Lichtspektrum zu liefern.

  • Boden oder Substrat

Ein gutes Substrat ist entscheidend. Viele Züchter ziehen es vor, organische Erden zu verwenden, die mit natürlichen Nährstoffen angereichert sind. Es ist auch möglich, hydroponische Systeme zu verwenden, bei denen die Wurzeln im Wasser wachsen.

  • Wasser

Die Qualität des Wassers ist entscheidend. Es ist wichtig, nicht zu viel zu gießen und dafür zu sorgen, dass das Wasser nicht stagniert. Eine Überwässerung kann zu Problemen wie Wurzelfäule führen.

  • Nährstoffe

Diese sind für die gesunde Entwicklung von Cannabis unerlässlich. Sie müssen in den richtigen Proportionen verabreicht werden, und es ist wichtig, die spezifischen Empfehlungen für Cannabis zu befolgen.

  • Belüftung

Pflanzen brauchen frische Luft und eine ausreichende Zirkulation, um kräftig und gesund zu wachsen. Ein gutes Belüftungssystem verhindert Probleme wie Schimmel und Schädlinge.

  • Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Die Pflanzen der Cannabis bevorzugen Temperaturen zwischen 20-25°C tagsüber und etwas niedriger in der Nacht. Die Luftfeuchtigkeit sollte moderat sein und vor allem während der Blütephase reduziert werden.

Wie erreicht man die höchste Produktion in Innenräumen?

Die Optimierung von Erträgen ist eines der Hauptziele der Landwirte. Hier sind einige Tipps:

  • Beschneidung und Ausbildung

Techniken wie Topping, FIM und LST können dazu beitragen, dass die Pflanzen buschiger werden und mehr Knospen bilden.

  • Optimierung der Beleuchtung

Sorgen Sie dafür, dass alle Pflanzen ausreichend Licht erhalten. Dazu kann es erforderlich sein, die Lampen umzustellen oder die Pflanzen regelmäßig zu drehen.

  • Zusätzliches CO2

Die Zugabe von CO2 in die Umwelt kann das Pflanzenwachstum beschleunigen und die Erträge steigern, aber es ist wichtig, es richtig einzusetzen, um die Pflanzen nicht zu schädigen.

  • Bekämpft Schädlinge und Krankheiten

Die Aufrechterhaltung einer sauberen Umgebung und die regelmäßige Überwachung der Pflanzen helfen dabei, Probleme zu erkennen und zu behandeln, bevor sie die Leistung beeinträchtigen.

  • Wählen Sie ertragreiche Sorten

Einige Stämme von Cannabis sind von Natur aus ertragreicher als andere. Die Erforschung und Auswahl von Sorten, die für ihre hohen Erträge bekannt sind, kann einen großen Unterschied ausmachen.

Wie beginnt man die Blüte im Haus?

Der Lichtzyklus ist entscheidend, um die Blüte von Cannabispflanzen einzuleiten:

  • Ändern des Lichtzyklus

Um die Blüte einzuleiten, sollte der Lichtzyklus auf 12 Stunden Licht und 12 Stunden Dunkelheit umgestellt werden. Dies simuliert herbstliche Bedingungen, die der Pflanze signalisieren, dass es Zeit für die Blüte ist.

  • Geeignete Beleuchtung verwenden

Während der Blütezeit profitieren die Cannabispflanzen von einem anderen Lichtspektrum. Erwägen Sie den Wechsel zu Lampen mit einem rötlicheren Spektrum.

  • Reduziert Feuchtigkeit

Eine niedrigere Luftfeuchtigkeit während der Blütephase kann das Risiko von Schimmel und Knospenfäule verringern.

  • Nährstoffe für die Blüte

Stellen Sie auf einen Dünger um, der reich an Phosphor und Kalium ist, die für die Knospenbildung unerlässlich sind.

  • Reifegrad überwachen

Verwenden Sie ein Mikroskop oder eine Lupe, um die Trichome auf den Knospen zu überprüfen. Wenn die meisten Trichome milchig und etwas bernsteinfarben sind, ist dies normalerweise der optimale Zeitpunkt für die Ernte.

kultivieren. Cannabis Der Indoor-Anbau erfordert Geduld, Hingabe und ständiges Lernen. Mit den richtigen Werkzeugen und Techniken kann jedoch jeder bequem von zu Hause aus eine reiche und hochwertige Ernte einfahren. Viel Glück und viel Freude beim Anbau!

Einen Kommentar hinterlassen

de_DEDeutsch